Frauchens Abendessen oder Gefahr in der Küche

Vet Times, eine Internetseite für britische Tierärzte, berichtete gestern von einem geschickten Futterdiebstahl einer Katze – mit beinahe dramatischen Folgen.

Kater Clive hatte sich Zugang zum Abendessen seiner Besitzer, Imogen Craven-Mallett, verschafft. Sie fand ihn in der Küche, wo er gerade die Reste des Lachses verputzte. Nun ist Lachs ja durchaus ein normaler Bestandteil von Katzenfutter. Aber dieser Lachs war mit Zwiebeln und Knoblauch zubereitet, beides giftig für Katzen.

Clives Besitzerin reagierte schnell und brachte Clive zum Tierarzt, wo er die Nacht verbrachte. Dank der schnellen Reaktion geht es Clive wieder gut, denn die Menge an Zwiebeln und Knoblauch, die er verputzt hatte, hätten tödlich sein können.

Imogen Craven-Mallett möchte die Geschichte publik machen, um auf die guten Leistungen der Tierärzte aufmerksam zu machen. Es ist aber auch eine Warnung, wie schnell sich eine Katze an etwas vergiften kann, was wir doch oft und gerne in der Küche haben.

Der Originalartikel ist hier zu finden: https://www.vettimes.co.uk/news/cat-almost-dies-after-poaching-salmon-dinner/

 

Ursprünglich veröffentlicht am 4. Januar 2017 auf WordPress.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.